Ist der Kurs von Bitcoin die Vorbereitung auf eine Kursrallye?

Nach einem Monat des Rückgangs gewinnt der Kurs für Bitcoin wieder an Fahrt. Aktuell handelt die Kryptowährung bei $6.757,42, was einem Anstieg von mehr als 6 % gegenüber ihrem Tiefpunkt am vergangenen Mittwoch entspricht. Noch wichtiger dabei ist, dass die Kryptowährung zum ersten Mal seit dem 7. August die 6.700 $-Marke überschritten hat. Bitcoin fiel Anfang dieses Monats unter 7.000 Dollar.

Seit Anfang dieses Jahres ist der Kurs der Kryptowährung um mehr als 70 % gesunken, da sich schlechte Nachrichten und damit verbundene Skandale angesammelt haben. Regulierungsunsicherheit und kritische Kommentare prominenter Ökonomen haben die Probleme nur noch verschärft.

Ähnlich wie der Kurs hat sich auch die Welle der schlechten Nachrichten über Bitcoin in den letzten Tagen umgekehrt. Die SEC soll ihre jüngste Ablehnung von Vorschlägen für Bitcoin-ETFs „überdenken“. Nach den am Freitag veröffentlichten CFTC-Daten haben Puts gegen Bitcoin-Futures-Kontrakte, die an CME und CBOE gehandelt werden, Rekordtiefs erreicht.

Der Start einer Rallye?

Der Anstieg des Preises von Bitcoin hat prominente Experten dazu veranlasst zu spekulieren, ob dies der Beginn einer Kursrallye für die Kryptowährung sein könnte.

Die Online-Publikation CoinDesk interpretiere die tägliche Bitcoin-Preisvolatilität als Vorläufer einer Rallye für die Kryptowährung. Laut der Veröffentlichung betrug der Unterschied zwischen den höchsten und niedrigsten Kursen von Bitcoin an einem Tag $84, der niedrigste Stand seit dem 9. Juli 2017. „Wir könnten in den nächsten Tagen einen großen Schritt machen, möglicherweise auf der höheren Seite, da die Technik zu steigenden Kursen tendiert und die BTC/USD-Shorts auf Bitfinex in der Nähe von Rekordhochs liegen. Dies bedeutet, dass die Kryptowährung anfällig für eine kurze Deckungsrallye ist“, schrieb der Analyst.

Andere sehen die Rallye, die die Talsohle von Bitcoin im Jahr 2014 durchschritten hat, als Beweis für ein ähnliches Szenario. „Es geht darum, die Ökonomie von Bitcoin zu verstehen“, sagte Simon Dixon, Gründer von bankofthefuture.com, in einem Interview auf CNBC Crypto Trader. Der alle vier Jahre stattfindenden Halbierung von Bitcoin geht in der Regel eine „Abflachung“ der Preise voraus. Kleinanleger springen ein Jahr vor der eigentlichen Halbierung in die Kryptomärkte und das führt zu einem Anstieg der Preise. Die nächste geplante Halbierung des Angebots von Bitcoin wird für 2020 erwartet. Basierend auf Dixons Theorie wird Bitcoin im Jahr 2019 einen Preisschub erleben. Vinny Lingham, Gründer von Civic, einem Krypto-Start-up, sagte, dass es eine 50/50 Chance geben könnte, dass die aktuelle Rallye ein Vorläufer für eine Phase der Bodenbildung sein könnte.

Unterdessen haben der Marktanteil und das Handelsvolumen von Bitcoin weiter zugenommen. Die ursprüngliche Kryptowährung macht nun 53,3 % des gesamten Handelsvolumens an den Märkten aus. Dies ist eine gute Nachricht für Bitcoin Investoren, da es bedeutet, dass Händler ihre Gelder von Altcoins, wie Ether und Ripple, zu Bitcoin verschieben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird vertraulich behandelt.

Name *
Email *
Website